Ablauf

Hier finden Sie weitere Informationen zur Ausstellung von Teilnahmebescheinigungen und zum Besuch von Veranstaltungen.

Sie befinden sich hier:

Bitte beachten Sie:

Die folgenden Hinweise richten sich an Promovierende in einer klassischen Individualpromotion, d.h. außerhalb eines strukturierten Promotionsprogramms wie z. B. einem Promotionsstudiengang oder einem Graduiertenkolleg. Wenn Sie in einem Promotionsprogramm promovieren, wenden Sie sich bitte an die Ansprechpartner/innen des jeweiligen Programms.

Teilnahmebescheinigung und Veranstaltungsliste

Wählen Sie bitte in Abstimmung mit Ihren Betreuerinnen und Betreuern die Veranstaltungen aus, die Sie belegen möchten. Nutzen Sie dazu auch die im Intranet der Charité zu findende - nicht abschließend gemeinte - Kursliste. (Hinweis: Bei einem Zugriff von außerhalb des Charité-Netzwerks ist die Liste nur mit VPN-Zugang erreichbar.)

  • Laden Sie sich bitte das beschreibbare Formular "Teilnahmebescheinigung Promotionsumgebung" sowie die Excel-Liste zum Eintragen aller besuchten Veranstaltungen herunter,
  • füllen Sie die "Teilnahmebescheinigung Promotionsumgebung" vor jeder Veranstaltung aus und
  • lassen Sie diese von den Dozierenden oder den Veranstaltenden am Ende einer Veranstaltung unterzeichnen oder abstempeln.
  • Wenn Sie alle Veranstaltungen absolviert haben, die Sie für Ihre ECTS Credit Points benötigen, füllen Sie die Excel-Liste aus und senden diese mit Ihren gescannten Teilnahmebescheinigungen per E-Mail an die Koordinierungsstelle der Promotionsumgebung. Bitte stellen Sie die Scans in einer pdf-Datei zusammen, senden Sie bitte keine einzelnen Dateien!

Bitte beachten Sie dabei:

  • Es ist völlig ausreichend, wenn der oder die Dozierende beziehungsweise Kursverantwortliche am Ende der Veranstaltung den Teilnahmenachweis unterschreibt. Ein Stempel oder eine "offizielle" Bestätigung der Einrichtung ist nicht unbedingt erforderlich.
  • Wenn der oder die Dozierende beziehungsweise Kursverantwortliche eine Teilnahmebescheinigung ausstellt, können Sie uns diese problemlos vorlegen. Es ist nicht nötig, sich noch eine weitere Charité-Teilnahmebescheinigung ausstellen zu lassen.
  • Wenn Sie oder der oder die Dozierende keine Angaben zu den ECTS Credit Points machen kann, lassen Sie das Feld einfach frei. In diesem Fall nehmen wir die Bepunktung anhand der uns vorliegenden Informationen zu der betreffenden Veranstaltung vor.

Bitte beachten Sie:

Das Kursangebot, das Sie in der im Intranet veröffentlichten Kursliste finden, ist nicht abschließend gemeint. So sind zum Beispiel wissenschaftlich-inhaltliche Angebote, die Sie an den Fakultäten bzw. Fachbereichen der Mutteruniversitäten FU und HU finden, oder auch viele Veranstaltungen an der Charité darin nicht aufgeführt.

Die Kursliste dient vor allem dazu, Sie auf Veranstaltungen aufmerksam zu machen oder Ihnen Veranstaltungen im Bereich der Schlüsselqualifikationen übersichtlich zusammenzustellen.

Das Promotionskolleg bietet verschiedene Kurse an, zu denen Sie sich über die LLP (Lehrveranstaltungs- und Lernzielplattform) anmelden können: Tutorienbuchungen > Zielgruppe: Promovierende

Darüber hinaus gibt es umfassende Anrechnungsmöglichkeiten für Kurse, die Sie vor Ihrer Promotion oder an anderen Hochschulen besucht haben.

Als Faustregel gilt: Grundsätzlich können Sie in Abstimmung mit Ihren Betreuerinnen und Betreuern alle Veranstaltungen an der Charité – Universitätsmedizin und den Fakultäten bzw. Fachbereichen der Mutteruniversitäten, des MDC oder des BIH wählen, sofern Sie diese nicht schon zur Erlangung des Studienabschlusses absolvieren mussten, den Sie der Registrierung Ihres Promotionsvorhabens an der Charité zugrunde legen. Behalten Sie dabei bitte immer die für Ihren Promotions-Track geltenden curricularen Leitplanken im Blick.

Kursliste im Intranet

Eine Liste mit Kursen finden Sie im  Intranet der Charité.

Wenn der Veranstalter des Kurses keine ECTS Credit Points vergibt:

Wenn Sie den Kurs eines Veranstalters besucht haben, der keine ECTS Credit Points vergibt, kann Ihnen dieser Kurs trotzdem angerechnet werden. Tragen Sie diesen Kurs bitte in die Excel-Liste ein und achten Sie darauf, dass auf der Teilnahmebescheinigung die Anzahl der Präsenzstunden angegeben ist. Fügen Sie außerdem bitte einen Screenshot oder ähnliches bei, aus dem der Aufbau und die Inhalte des Kurses ersichtlich sind.

Einreichung bei der Koordinierungsstelle

Am Ende Ihrer Promotion, also dann, wenn Sie die Arbeit an Ihrer Dissertation abgeschlossen haben und diese einreichen wollen, um den Antrag auf Eröffnung Ihres Promotionsverfahrens zu stellen, reichen Sie die Teilnahmebescheinigungen in elektronischer Form (Scan, pdf-Format) in einem Dokument  zusammen mit der ausgefüllten Excel-Liste per E-Mail bei der Koordinierungsstelle der Promotionsumgebung ein: promotionsumgebung(at)charite.de.

Jede E-Mail an die Koordinierungsstelle muss in der Betreffzeile

  • Ihren Vor- und Nachnamen sowie
  • Ihr Geburtsdatum enthalten.

Bitte beachten Sie, dass Einreichungen, die diesen Vorgaben nicht entsprechen, nicht bearbeitet werden können!

Die Koordinierungsstelle der Promotionsumgebung prüft, ob die Bestimmungen für die Curricula im Standard-Track und Advanced-Track eingehalten wurden, und erstellt eine Bescheinigung über alle Teilnahmen. Diese wird Ihnen per E-Mail zugestellt und muss im Promotionsbüro als Nachweis der erfolgreichen Teilnahme an den Veranstaltungen der Promotionsumgebung zur Eröffnung des Promotionsverfahrens ausgedruckt vorgelegt werden.

Veranstaltungen der Dahlem Research School (DRS)

Die Kurse der DRS stehen ausschließlich Promovierenden im Standard-Track offen. Promovierende im Standard Track der Charité erstellen sich bei der DRS einen Account und buchen direkt über die Kursbuchungsplattform Kurse aus dem Professional Development Program for doctoral researchers.

Veranstaltungen der Humboldt Graduate School (HGS)

Die Kurse der HGS zu Schlüsselkompetenzen stehen ausschließlich Promovierenden im Advanced-Track offen, die sich in der Individualpromotion befinden, d. h. nicht in einem Promotionsprogramm (Promotionsstudiengang, Graduiertenkolleg o. ä.). Promovierende im Advanced-Track innerhalb eines Promotionsprogramms informieren sich bitte bei der Koordination des Programms, ob und wie sie über das Programm Zugang zur HGS erhalten.

Promovierende im Advanced-Track in der Individualpromotion buchen direkt bei der HGS Kurse nach ihrem Bedarf. Tragen Sie unter "Registration" im Feld "Promotionsprogramm / Doctoral program" den Begriff "Charité Advanced Track", und im Feld "E-Mail Programmkoordinator/in / Email program coordinator" die Adresse promotionsumgebung(at)charite.de ein.

Kostenfreie Angebote, die von der HGS als "open to all doctoral candidates" deklariert sind, können ebenfalls von den Promovierenden im Advanced Track in der Individualpromotion besucht werden.

Veranstaltungen der Mutteruniversitäten HU und FU

Immatrikulierte Promovierende beantragen für Veranstaltungen an der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) und der Freien Universität Berlin (FU) eine Nebenhörerschaft. Der Antrag für die HU ist hier zu finden. Das Formular für die FU liegt im Promotionsbüro aus und kann auch elektronisch unter dieser E-Mail-Adresse angefordert werden.

Die Promovierenden suchen sich im Vorlesungsverzeichnis die sie interessierenden Veranstaltungen aus, tragen die Titel der Veranstaltung auf dem Formular ein und geben dieses dem oder der Dozierenden der Veranstaltung. Er oder sie bescheinigt darauf die Berechtigung zur Teilnahme. Anschließend schicken die Promovierenden das ausgefüllte Formular an die Verwaltung der HU oder FU. Von dort erhält man dann den bewilligten Antrag auf Nebenhörerschaft zurück.

Immatrikulation für die Promotion

Alle Promovierenden müssen sich als Promotionsstudierende immatrikulieren, sofern sie nicht bereits an der Charité - Universitätsmedizin Berlin anderweitig immatrikuliert oder beschäftigt sind (§ 25 Abs. 2 BerlHG). Der Vorteil: Es kann auf das Intranet der Charité zugegriffen werden. Auch für die Teilnahme an Veranstaltungen der Promotionsumgebung ist häufig eine Immatrikulation notwendig.

Die Einschreibung ist problemlos auch dann möglich, wenn Sie in Vollzeit arbeiten. Weitere Informationen finden Sie im Portal der Charité.